Wolfgang Goltsche (Ritterhude)

Wolfgang Goltsche ist rundum zufrieden mit seinem Hauskraftwerk.
  • Projekttitel:

    PV-Anlage mit intelligentem Hauskraftwerk

  • Beschreibung:

    Der Speicher lädt und entlädt mit 1460 Watt pro Stunde. Somit können wir einen Großteil unseres Strombedarfs autark produzieren und verbrauchen.  Das Hauskraftwerk steuert alle Energieströme im Haushalt automatisch über einen Wechselrichter. Liefert unsere Photovoltaikanlage an Sonnentagen Strom, wird dieser natürlich zunächst genutzt, um unseren aktuellen Verbrauch im Haus zu decken. Den überschüssigen Strom speichern die Lithium-Ionen-Batterien des Hauskraftwerks. Erst wenn die Batterien vollständig geladen sind, regelt das S10 die Einspeisung ins öffentliche Stromnetz. Nachts oder an bewölkten Tagen kehrt sich das Ganze um. Liefert die Photovoltaikanlage keine Leistung mehr, versorgen die Batterien unseren Haushalt mit Strom.

    Strom aus dem öffentlichen Netz müssen wir erst dann zukaufen, wenn alle Reserven aufgebraucht sind. Das passiert selten. Über die App und das Display haben wir die Verbräuche immer im Blick. Die Auswertungen und Statistiken können wir ganz leicht nachvollziehen. Updates und Kontrollen macht der Hersteller E3/DC per Fernwartung. Installiert wurde die komplette Anlage von Laudeley Betriebstechnik, hier im Ort ansässig. Das S 10 befindet sich übrigens in unserem Büroraum, da wir keinen Keller haben. Mit Abmessungen von 1 x 1 x 0,4 Metern braucht das Gerät nicht viel Platz. Photovoltaik – gekoppelt mit einem super Speicher – bringt uns unterm Strich eine Ersparnis von 90 Euro pro Monat oder 1080 Euro pro Jahr – inklusive Einspeisevergütung.

  • Leistung des Systems:

    5 kWp

  • Leistung der Anlage:

    4 kWh

  • Technologie:

    Lithium-Technologie