Michael Greif (Rödental)

  • Projekttitel:

    Erfahrungsbericht Speichersystem im Privathaushalt

  • Beschreibung:

    Der Strom vom Dach wird bei mir im Keller gelagert: Schon seit mehr als 4 Jahren Jahren unterstützt ein Batteriespeicher meinen Weg zu mehr Unabhängigkeit in Sachen Energie. Mit rund 1.100 kWh pro Jahr liefert mir der IBC SolStore Pb Speicher mit einer nutzbaren Kapazität von gut 3,5 kWh Sonnenstrom genau zu den Zeiten, an denen keine Sonne scheint. Damit summiert sich die Menge meines eigenverbrauchten Sonnenstroms auf rund 2.600 kWh pro Jahr. Das sind beinahe 2/3 unseres gesamten Stromverbrauches.

    Neben den mir wichtigen Aspekten wie mehr Unabhängigkeit, innovative Technik und ökologisches Bewusstsein lohnt sich mein stetiger Umstieg auf alternative Energieerzeugung auch wirtschaftlich. Die Kilowattstunde vom Dach kostet mich in den kommenden 20 Jahren fest 19,5 ct. Somit spare ich heute schon gegenüber dem Bezug aus dem öffentlichen Netz rund 9 ct / kWh.

    Zu den wirtschaftlichen Vorteilen, die sich in Euro und Cent ausrechnen lassen, kommt auch ein Bewusstseinswandel im Alltag. Alle Familienmitglieder haben automatisch eine Sensibilität dafür entwickelt, dass Strom eine wertvolle Ressource ist, mit der man sparsam umgehen sollte. Das heißt aber nicht, dass wir auf Komfort verzichten.

    Mittlerweile wird der grüne Strom vom Dach nicht nur für die üblichen elektrischen Geräte im Haushalt verwendet. 2013 wurde eine Brauchwasserwärmepumpe installiert. Diese produziert von Frühling bis Herbst das benötigte Warmwasser mit Sonnenstrom. Durch den Stromspeicher kann die Wärmepumpe selbst in der Nacht mit der gespeicherten Energie vom Dach gespeist werden. Auch hier wird jede künftige Gaspreiserhöhung meinen Kostenvorteil steigern und die Investition der energetischen Sanierung inkl. Photovoltaikanlage und Speicher amortisieren.

     

  • Leistung des Systems:

    10 kWp

  • Leistung der Anlage:

    7 kWh

  • Technologie:

    Blei-Technologie